Auf der Webseite der Stadt www.untertrave.luebeck.de gibt es Informationen zur Planung der Untertrave. Dort ist unter anderem die Zusammenfassung des Baumgutachtens verfügbar. Schade, dass nicht zusätzlich das gesamte Gutachten verfügbar ist. Dann wird darauf hingewiesen, dass bei Erhalt der Winterlinden an der Untertrave die Förderung zusammenbrechen würde, da Fördertatbestände nicht mehr gegeben sein würden. Welche dies konkret wären, wird aber nicht dargestellt. Ebenso fehlen Unterlagen zum Wettbewerb von 2003, um sich als Lübecker ein objektives Bild vom Sachverhalt machen zu können. Wir erwarten von den Verantwortlichen, die Menschen bei wichtigen Projekten mitzunehmen, statt gegen sie zu planen. Dazu müssen Planungsprozesse transparent gestaltet werden und berechtigte Anliegen der Menschen in die Planung einfließen. Der Initiative zum Erhalt der Linden die Verantwortung für das Planungsdilemma zuzuschieben, ist nicht korrekt. Ein Bürgerbegehren ist ein legitimes, basisdemokratisches Instrument, das nicht angefeindet werden sollte.

 

Autor:

 

Detlev Stolzenberg

Kommentare geschlossen.